Seiten

Immer auf der richtigen Seite

Mittwoch, 17. Mai 2017

liegt dieser Notizblock ;)

Für mein nächstes Projekt aus dem Papierlust Maikit habe ich die enthaltenen Graupappenstücke mit Designpapier bezogen und zwischen beide Deckel den Notizblock (ebenfalls aus dem Kit) eingeklebt. Dann konnte ich mich nicht entscheiden, welches die Vorderseite und welches die Rückseite werden sollte.
Also bekam mein Notizblock zwei Vorderseiten und liegt somit immer richtig herum auf dem Tisch.
So sieht er von der einen Seite aus:



... und umgedreht von der anderen Seite:




Ich zeige Euch noch das Innenleben (der Block ist zwischen dem schwarzen Innenspiegel und der Graupappe eingeklebt. Das masking tape kaschiert bloß die Ritze):


Diese Machart hat auch den Vorteil, dass man das Papier auf beiden Seiten beschreiben kann, sofern man den Zettel nicht raus reißt; der Block hält dann vielleicht länger ;)

Kreative Grüße,

Kommentare

  1. Der gefällt mir aber gut!! Notizblöcke kann man irgendwie nicht genug haben... einen für die Wochenmenüs, jeweils einen für die Kinder, wenn wieder Elternabende anstehen usw... :-))
    Und wenn sie dann noch so stylish daher kommen, toll!!!
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich super! Zettel brauche ich ständig- gut verpackt sind sie dazu noch ein wahrer Augenschmaus für mich!
    Gefällt mir seeeeehr ;))
    Ganz liebe Grüsse Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maike

    Wie praktisch und schaut erst noch toll aus... solche Sachen liebe ich, die Sinn machen und man auch gebrauchen kann... sehr schön...

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  4. PP! Praktisch und p.e.r.f.e.k.t.! Toll geworden! :))
    GLG Anni

    AntwortenLöschen