Glitzer-Infusion 2018

Sonntag, 31. Dezember 2017

Ich wünsche euch ein glitzerndes, glückliches und gesundes neues Jahr!

Mit dieser Karte versuche ich die Grätsche zwischen dem gegebenen heutigen Anlass und der ebenfalls heute startenden Challenge hinzukriegen, die da lautet:

Ob mir das gelungen ist?!? Urteilt selber...



Wie lauten denn eure guten Vorsätze für das neue Jahr? Einer sollte auf jeden Fall 'Teilnahme an der Steckenpferdchen-Challenge' lauten, denn es winken immer tolle Gewinne ;))))
Bei mir stehen 'mehr fotografieren' und diverse häusliche Baustellen auf der Agenda. Gut, dass das Jahr gerade erst angefangen hat und ich somit zur Verwirklichung ein wenig Zeit habe ;)

Mein erstes Highlight dieses Frühjahr wird meine Reise zur Scrapzeit nach Großostheim sein. Ich freue mich schon wie irre auf ein Wiedersehen mit meinen Designteamkolleginnen und einigen Bloggerfreundschaften und wer weiß, wen ich noch alles treffen und kennenlernen werde...

Ändern wird sich 2018, dass es das monatliche Papierlustkit nicht mehr in seiner ursprünglichen Form geben wird, sondern von nun an ein vierteljährliches üppiges Quartalswerk. Das erste kommt im Februar, wenn ich richtig informiert bin und ich bin schon sehr gespannt, was im Karton enthalten sein wird. Das ist immer sooo aufregend.
Erholt euch gut von der vielen Feierei der letzten Tage!


*Ich habe mich nicht etwa im brushlettering versucht, sondern mit diesem Set gestempelt.



Türchen No.23 im Steckenpferdchen

Freitag, 22. Dezember 2017

Dahinter versteckt sich folgendes: Schachtelbau mit dem Gift Box Punch Board

Eigentlich sollten ja längst alle Geschenke bereits verpackt sein...
Aber vielleicht seid ihr noch auf der Suche nach einer passenden Verpackung für die ein oder andere Kleinigkeit?
Hier kommt ein Beispielwerk aus dem neuen Eigendesignpapier vom 'Steckenpferdchen':
Diese Schachtel hätte g e n a u die passende Größe für eine Unterhose oder ein paar Socken, hi-hi ;)




Eine hübsche Schachtel mit Deckel kann man ja im Laufe des Jahres immer mal gebrauchen, zum Beispiel um die Weihnachtsdeko wieder zu verstauen, wenn das diesjährige rauschende Fest der Vergangenheit angehört...
Geburtstagsgeschenke über das Jahr hinweg lassen sich in solch einer weiter verwendbaren Verpackung natürlich auch hervorragend verschenken.

Ich habe eine bebilderte Anleitung gemacht, wie der Schachtelbau mit dem Gift Box Punch Board geht:

Bei dem Gift Box Punch Board bestimmt die Startlinie, an die du das Papier anlegst, welche Grundfläche die Schachtel später hat:

Linie S ergibt eine Seitenlänge von 4,5 cm.
Linie M ergibt eine Seitenlänge von 6,4 cm.
Linie L ergibt eine Seitenlänge von 8,3 cm.
Linie XL ergibt eine Seitenlänge von 10,2 cm.
Linie XXL ergibt eine Seitenlänge von 12,1 cm. Hä? XXL gibt es doch gar nicht! Nee, die müssen wir uns selber markieren. Ist aber ganz einfach ;)

Ich stelle für euch jetzt eine Schachtel mit 12,1 cm mal 8,3 cm Grundfläche her.
Die Höhe der Schachtel wird allein durch die Größe deines quadratischen Ausgangspapieres bestimmt. Hier habe ich für den Schachtelboden ein 8 3/4" (22,2 cm) großes Stück Cardstock verwendet und bekomme damit eine Höhe der fertigen Schachtel von 4,5 cm.

Als erstes ergänzt du die Startlinien auf dem Board um eine weitere Linie:






Nun wird das Unterteil der Schachtel gefaltet und geklebt:



Und nun zum Schachteldeckel, der aus einem zweiten Stück Papier hergestellt wird.
Der Deckel soll etwas niedriger werden als der Schachtelboden, damit man vom Boden noch etwas sieht. Das heißt, mein Papierstück für den Deckel muss kleiner sein als das für den Boden.

Pro einem Inch weniger wird die Box um 3/4 Zoll (Inch) niedriger bei gleich bleibender Grundfläche.
Für Zentimeter gilt: Pro Zentimeter weniger verringert sich die Höhe der fertigen Box um 0,75 cm.

Hier habe ich für den Schachteldeckel ein 8" (20,3 cm) großes Stück Designpapier verwendet.
Damit sich der Deckel auf den Schachtelboden stülpen läßt, muss die Grundfläche des Deckels etwas größer werden als die des Bodens. Also verschiebe ich die Startlinien um 3 mm nach links unten:

Der Schachteldeckel wird wie der Schachtelboden aufgestellt und geklebt.




Du kannst auf diese Weise völlig unterschiedliche Schachteln herstellen, hier ein paar Beispiele mit Angaben:



Die hohe Schachtel hinten links hat die Grundfläche 6,4 x 6,4 cm und ist 10,2 cm hoch. Sie wurde aus einem 10" großen Stück Papier hergestellt (25,4 cm). Gefalzt wurde viermal bei Startlinie M.
Für den Deckel habe ich ein 6" (15,3 cm) großes Stück Papier verwendet. (Beim Deckel M plus 3 mm).


Die niedrige Schachtel hinten rechts hat die Grundfläche 10,2 x 10,2 cm und ist 4,5 cm hoch.
Sie wurde aus einem 9" x 9" großen Stück Papier hergestellt (22,8 cm).
Für den Deckel habe ich ein 8" x 8" großes Stück Papier verwendet (20,3 cm). Gefalzt wurden Boden und Deckel immer bei Startlinie XL, bzw. Deckel XL plus 3mm.


Das kleine schnuckelige Schächtelchen vorne links ist aus einem 6" (15,3 cm) großen Stück Papier hergestellt. Angelegt wurde abwechselnd bei S und bei M. Für den Deckel habe ich ein 5 1/2" großes Stück Papier benutzt (14 cm). Die Maße der fertigen Schachtel sind 4,5 x 6,3 cm Grundfläche und 3,7 cm Höhe.


Und die Schachtel vorne rechts kennt ihr ja bereits aus der Anleitung:

Die Socken/Unterwäsche-Schachtel zu Beginn des Blogbeitrages habe ich aus einem 9 3/4" großem Stück Papier hergestellt. Angelegt wurde abwechselnd bei L und XXL.
Der Deckel wurde aus einem 8 1/2" großem Stück Papier gemacht.

Damit verabschiede ich mich in den Feiertagsmarathon und wünsche euch ein schönes, friedvolles Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben,

Maike

Papierlust Dezemberkit

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ich freue mich, dass euch meine Lichtertüten so gut gefallen haben. Habt vielen Dank für die lieben Kommentare zum letzten post.

Ich habe heute eine weitere Karte aus dem Dezemberkit für euch:


Ich mag es gerne dreidimensional, wenn die einzelnen Elemente mit Abstand zueinander eingebaut werden:



Die Karte hat sich gestern mit einer weihnachtlichen Kleinigkeit auf den Weg nach Großostheim gemacht, um unserer Designteam-Chefin und der töchterlichen Co-Chefin eine kleine Freude als Dank für das Ganz-Jahres-Verwöhnprogramm zu machen ;)

Wollt ihr eine niegel-nagel-neue Eigendesignstanze gewinnen? Dann rätselt doch mit!
Was könnte das wohl sein? 


Gib' deinen Tipp HIER ab und wenn du richtig liegst, hüpfst du in Uschis Lostopf.

Viel Erfolg und mit den besten Wünschen für weiterhin viel Freude auf der Zielgeraden zum Weihnachtsfest,

Maike






Türchen No.8 im Steckenpferdchen

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Premiere!!! Mein erster Beitrag zum diesjährigen Steckenpferdchen Adventskalender – YEAH.
Und was versteckt sich hinter meinem Türchen?


Selbstgemachte Papier-Geschenk-Lichtertüten, die mit einem elektrischen (und bitte nur mit einem solchen, sonst brennen nicht nur die Kerzen am Kranz :))))) Teelicht innen als weihnachtliche Dekoration verwendet werden können.
Natürlich kannst du sie auch als Geschenktütchen einsetzen und wenn du ein elektrisches Teelicht zusammen mit der Tüte verschenkst, kann sich der/die Beschenkte gleich doppelt freuen.

Hier nochmal als Einzelstücke:







Was du zur Herstellung brauchst: weißes Zeichen-oder Tonpapier A4 (auf 29,0 x 18,5 cm zurecht geschnitten), Butterbrotpapier (Vellum), weihnachtliche/winterliche Stanzen, Falzbrett, Geodreieck, Falzbein, ein Resttück (Grau-)Pappe und die Crop-a-dile plus Band für die Tütenhenkel.

Das PDF der Anleitung findest Du HIER.


Noch ein Letztes zu meinem raffinierten Verschlussmechanismus: Ich habe ein breites Satinband durch eine Holzkugel gezogen. Dabei hilft dir folgender Trick:

Die Kugel kann zum Verschließen der Tüte am Band hochgeschoben werden. Die Tütenhenkel hängen dann nicht so im Weg, wenn die Tüte beleuchtet wird.
Meine Stempel für die Fähnchen findest du übrigens alle bei Uschi im Shop, sowie die entzückende Eigendesign-Tannenbäumchenstanze und eine Eigendesign Stern-aus-Sternen-Stanze gibt es jetzt auch!

Das nächste Türchen öffnet sich bei mir am 23. Dezember. Bis dahin wünsche ich euch weiterhin viel Freude mit unserem Adventskalender vom Steckenpferdchen,

Maike

Nikolausüberraschung

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Na, seid ihr auch schön brav gewesen? Ich wünsche euch zum heutigen Tage prall gefüllte Stiefel statt Verkloppen mit der Rute und falls da noch ein bißchen Platz drin ist, im Steckenpferdchenshop gibt es heute und auch noch morgen wunderbare 20% Rabatt!!!
Es wäre also jetzt der richtige Zeitpunkt, sich den ein oder anderen Wunsch zu erfüllen (oder sich erfüllen zu lassen ;)

Bevor ihr aber zum Shop rüber hüpft, werft doch bitte einen Blick auf ein weiteres meiner Werke aus dem Steckenpferdchen Dezember Papierlustkit:




So, jetzt dürft ihr shoppen gehen und dasselbige tue ich auch, denn ich habe natürlich auch eine kleine Wunschliste und meine Kinder würden mir sonst Unterhosen und Socken unter den Baum legen :))))

Mit lieben Nikolausgrüßen,

Maike

Nachtrag: Die Sternenstanze vom 1. Advent habe ich eben auch im Shop gefunden, du bekommst sie HIER.

Die erste Kerze brennt

Sonntag, 3. Dezember 2017

... heute am ersten Advent. Weihnachten kommt dieses Jahr noch plötzlicher als sonst für mich ;)

Kein Kranz, keine Weihnachtsdeko (noch nicht), keine selbstgebackenen Plätzchen (dito), weil ich einfach keine Zeit dazu hatte, noch in der Stimmung dafür bin. Ich muss erstmal weiter Chaos beseitigen, welches durch die Umräumerei der Möbel und Schränke entstanden ist.
Ich hoffe, jetzt, da die Beerdigung hinter mir liegt, diese Woche zur Ruhe, zur Einkehr und zur Besinnung zu kommen und dann wird geschmückt und gebacken!

Das Papierlust Dezemberkit liegt ja schon ein paar Tage bei mir und es ist auch nicht mehr viel davon übrig. Mein Highlight diese Vorweihnachtszeit ist eine Sizzix Bigz Stanze*, mit der man diese Sterne herstellen kann:

Mit lieben Adventsgrüßen,

Maike

*Sizzix Bigz Die Christmas Star 3-D Katelyn Lizardi

Challenge 90

Donnerstag, 30. November 2017

Heute startet eine neue Challenge vom Steckenpferdchen!

Da dürfte es euch doch nicht schwerfallen, etwas zu finden, womit ihr daran teilnehmen könnt, oder?... ;)

Und da es zum Monatsanfang wieder ein neues Papierlustkit gibt, ist mein Beitrag zur Challenge gleichzeitig mein erstes Werk aus den Papieren des neuen Dezemberkits.

Zum Verschenken an eine Nicht-Kartenbastlerin habe ich ein Set aus fünf Weihnachtskarten mit korrespondierenden Umschlägen plus Kartenbox gewerkelt.




Die edlen schwarz/weiß Papiere sind von My Mind's Eye aus der Serie 'Joyful' kombiniert mit schwarzem und weißem Cardstock (der weiße ist nicht im Kit) plus Goldfolie und Glitzerpapier in Schwarz.

Und à-propos Weihnachten: In der Adventszeit tut sich eine Menge auf dem Steckenpferdchenblog; du findest dort jeden Tag einen neuen Beitrag, abwechselnd geschrieben von Uschi oder einem unserer Designteam-Mitglieder. Ich weiß nicht, womit die anderen euch überraschen werden, aber ich war schon fleißig und habe hinter zwei Türchen etwas für euch versteckt :).

Damit wünsche ich euch eine friedvolle, entspannte und gemütliche Adventszeit,

Maike


blush N°5

Samstag, 25. November 2017

hört sich ein bißchen an wie Chanel N°5. Ja, dieses Papier wäre durchaus Flakon-Verpackung tauglich... ;)

Hier ist es sehr ruhig zur Zeit. Das ist dem Berg an zu erledigenden Dingen geschuldet, der Lawinenartig mit dem Tod meiner Mutter auf mich zugerollt kam.
Unter anderem gilt es, die Wohnung meiner Mama aufzulösen. Das sind wirklich schwere Herzensentscheidungen, was mit ihren Möbeln und Sachen geschehen soll. Viele Gegenstände sind uns seit unserer Kindheit vertraut und es wird einem immer wieder schmerzlich bewußt, dass das Ganze nur geschieht, weil sie nicht mehr da ist.
Mein erster Impuls war, die Möbel und das Geschirr zu verkaufen, da mein Bruder nichts davon haben wollte und ich auch kein 'Mama-Museum' bei mir zu Hause haben will.
Wieder in meinen eigenen vier Wänden fing ich dann doch an zu überlegen, wo ich denn das eine oder andere Stück unterbringen könnte.
Es ist nun aber nicht so, dass wir hier in leeren, unmöblierten Räumen leben und somit habe ich die ganze letzte Woche mit Ausräumen, Aussortieren, Wegwerfen und Möbelumstellen verbracht, um Platz für eine Sitzgruppe, zwei Kommoden und ein großes antikes Weichholzbüffet zu schaffen.
Es war ein wenig wie die Reise nach Jerusalem für Möbel. Was zuletzt übrig bleibt und keinen Platz findet, fliegt raus. Was Schwedisches zum Beispiel :)
Mein Werkeltisch musste einem Bett weichen, meine Werkelsachen mussten teilweise in ein anderes Zimmer umziehen und ey, das kostet vielleicht Zeit und Nerven!
Was habe ich beim Ausräumen der Schränke meiner Mama den Kopf geschüttelt über die Dinge, die sie gehortet und gesammelt hat. Da waren zum Beispiel so an die fünfzig Puzzle. Oder ein Drei-Jahres-Vorrat an Slipeinlagen... und fünfzehn unterschiedliche Auflaufformen.
Als ich jetzt aber bei mir klar Schiff machen musste, habe ich gedacht, dass ich mit meinen Bastel-und Handarbeitsutensilien noch in einer ganz anderen Liga mitspiele. Ich glaube, ich sollte zur Sicherheit und zur Entlastung meiner Kinder ein Testament schreiben, unter welchen Bloggerfreundinnen meine ganzen Dies und Maschinen und Papierberge aufgeteilt werden sollen, sollte mir etwas zustoßen ;))
Bevor ich mich jetzt weiter ans Einräumen der Möbel mache (Freitag kam der Möbeltransport), zeige ich Euch die Fotos einer weiteren Karte aus den MME blush Papieren:




Nebenbei sei noch erwähnt, dass mein Bruder EINE große Auflaufform in seinen Haushalt übernommen hat.
Wer jetzt erst einmal die restlichen 14 Auflaufformen nimmt, könnt Ihr Euch vielleicht denken... ;)))))

Mit lieben Sonntagsgrüßen,

Maike


blush N°3 und N°4

Sonntag, 12. November 2017

Da ich im Moment sooooooviel um die Ohren habe, greife ich heute auf Bildmaterial zurück, dass ich  glücklicherweise schon vor ein paar Wochen erstellt habe und zeige euch heute gleich zwei weitere Karten aus der wunderbaren 'Blush'-Serie von MME:






Vielen Dank für eure lieben Worte, die mich erreicht haben. Jedes einzelne ist für immer in meinem Herzen gespeichert.

Habt eine schöne Woche!

Maike