Seiten

Papierlust Septemberkit N°2

Freitag, 15. September 2017

Ich weiß nicht, woran es liegt; entweder hat der Tag zu wenig Stunden oder ich zu wenig Energie, all das zu schaffen, was ich gerne erledigen würde.
Im Moment fehlt mir die Zeit zum fotografieren. Aber heute zeige ich Euch endlich Weiteres aus dem aktuellen Papierlustkit!


Aus dem im Kit beiliegendem Sisalband kann man Kreise stanzen und das hübsche gepunktete Vellum von Heyda mochte ich erst gar nicht anschneiden... habe ich für diese und eine weitere Karte aber dann doch getan. Ich weiß ja, wo es Nachschub gibt.
Kenn Ihr das auch, dass man sich erst gar nicht traut, die Papiere anzuschneiden, aus Angst, man vermurkst das Werk und dann ist das schöne Papier wech? ;)


Meine Mutter bekommt jetzt eine Chemotherapie und wir hoffen, dass die Medikamente die Krankheit aufhalten können. Seitdem wir die Diagnose haben, denke ich rund um die Uhr an den Krebs, bewußt oder unbewußt. Er ist ständig präsent, egal, was ich tue oder wo ich bin. Gleichzeitig wird es irgendwie normaler, damit zu leben. Zu denen dazu zugehören, deren Angehörige diese Krankheit  'erwischt' hat. Und wenn man darüber mit Leuten spricht, ist es erschreckend, dass jeder, wirklich jeder eine Geschichte zu erzählen hat.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende,






Kommentare

  1. Hallo Liebe Maike,

    ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.... deine Karte gefällt mir so gut das ich immer wieder überrascht bin, wie man so zurückhaltend und mit so viel Gespür so eine tolle Karte zaubern kann. Das mit dem Papier kennt glaube ich jeder... Jäger und Sammler vor allem sammeln und nicht hergeben ;) zu gut weiß ich von was du da redest.
    Für deine Mama wünsche ich dir und ihr ganz viel Kraft, möge alles überstanden werden... Vielleicht gibt es einem ja die Kraft das man weiß, daß man nicht alleine ist. Trotzdem zieht es einem die Kraft... und der Alltag muss ja trotzdem bewältigt werden, bei allem was auf einem zukommt. Ich drücke euch von Herzen die Daumen, auch ohne Krankheit läuft die Zeit viel zu schnell das kann ich dir versichern... ich bräuchte auch mehr Stunden ;)
    Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende, und eben ganz ganz viel Kraft...

    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maike, eine ganz wunderbare Karte von dir. Du hast so einen schönen, schlichten Stil,der mir absolut gefällt. Es tut mir sehr leid das deine Mutter so krank ist aber man darf die Hoffnung nie aufgeben, daß finde ich ganz wichtig. Es ist auch nicht so einfach an etwas anderes zu denken, das kenne ich nur zu gut. Ich wünsche dir und deiner Mutter ganz viel Kraft und Zuversicht. Drück dich ganz lieb. Melli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maike,
    Ich drücke Dir, Deiner Familie und vor allem Deiner Mutter
    ganz fest die Daumen und wünsche Euch ganz viel Kraft.
    Deine Karte ist wunderschön geworden!
    Und das mit der Zeit ... naja ...

    Ich drück Dich.Alles Liebe,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maike, ich wünsche dir und deiner Mutter ganz ganz viel Kraft, es ist definitiv keine einfache Zeit durch die ihr da geht. Und das ständig die Gedanken dazu präsent sind, kenne ich auch, vielleicht hast du mit dem Kreativsein ein kleines Ventil gefunden?
    Deine Karte ist wunderschön so, schlicht und zart!!
    Alles Liebe
    Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Maike,
    Dein Kärtchen ist ganz edel und schlicht. Die verschiedenen Kreishintergründe machen es zu etwas ganz Besonderem.
    Für die kommende Zeit wünsche ich Dir und Deiner Mama ganz viel Kraft und alles Liebe.
    Viele Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Ganz zauberhaft die Karte!!
    Für dich und deine Familie alles Gute!


    LG
    Rosa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maike,
    Vellum und Sisal geben dieser Karte etwas wunderbar Leichtes und Luftiges. Ein wenig scheint sie mir damit ein Kontrast zu Deinem derzeitigen Lebensgefühl zu sein. Kreatives Arbeiten heilt? Ich wünsche es Dir und Deiner Familie von Herzen.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Maike,
    Ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Kraft. Die kreisenden Gedanken, denke ich, sind normal. Wichtig ist es sich Auszeiten zu nehmen, und das Kreative sein ist sowas. Fühle dich gedrückt.
    Ganz liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Maike, diese Karte hier finde ich eine der besten überhaupt - soooo schön! Was deine Mama betrifft, kann ich alles mehr als nachfühlen - ich bin gerade in der gleichen Situation. Alles alles Gute für sie und Euch alle. Viel Kraft, viel Lebensqualität und wenig Sorgen! Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen